Spielmannszug Stephanskirchen e.V.
Home Ě News - Infos Ě Impressum Ě Verein 04 Dezember 2023 23:43:24
Musikalische ÔÇ×K├ÂnigstigerÔÇť auf dem Flintsbacher Faschingszug
VeranstaltungenWer am Faschingssonntag zuf├Ąllig am Roten Schulhaus vorbeikam, staunte sicher ├╝ber die betr├Ąchtliche Zahl von ÔÇ×K├ÂnigstigernÔÇť, die mit einer gro├čen Auswahl an Musikinstrumenten unterwegs waren.
Diese Raubkatzen waren weder einem Zoo entsprungen noch aus dem Zirkus entlaufen, vielmehr waren die Aktiven des Stephanskirchener Spielmannszuges auf dem Weg zum Flintsbacher Faschingszug. Passend zu dessen Motto ÔÇ×IndienÔÇť sorgten die Spielleute als Bengalische K├Ânigstiger f├╝r schwungvolle Musik und ausgelassene Stimmung. Mit ihrem sehr abwechslungsreichen musikalischen Programm unter der Stabf├╝hrung von Susanne Brucker begeisterten die Mitglieder des Spielmannszuges die zahlreichen maskierten Zuschauer.
Einige der Passanten waren von den mitreissenden Rhythmen der musikalischen K├Ânigstiger so angetan, dass sie auf der Stelle mitmusizieren wollten. Der ein oder andere Trommler musste seine Trommelst├Âcke oder manch Fanfarenspieler das Instrument vor den ├╝bereifrigen Passanten verteidigen. Davon lie├čen sich die musizierenden Raubkatzen nicht aus der Ruhe bringen und konterten souver├Ąn alle Angriffe auf ihre Musikinstrumente. Die flotte Marschmusik wurde immer wieder mit viel Applaus von den Zuschauern belohnt. Nach einer kleiner St├Ąrkung kehrten die Stephanskirchener K├Ânigstiger ersch├Âpft in ihr eigenes Reich zur├╝ck und freuten sich, alle Instrumente wieder heil nach Hause zu bringen.


















Eingestellt von wildburger am 21 Februar 2015 17:43:2165535 x gelesen - Drucken
Stimmungsvoller Adventsbeginn mit dem Spielmannszug Stephanskirchen
VeranstaltungenSeit vielen Jahren engagiert sich der Spielmannszug Stephanskirchen zu Beginn der Adventszeit mit einem Benefizkonzert f├╝r bed├╝rftige Menschen der Gemeinde und lud hierzu Musikgruppen aus dem Gemeindegebiet zum gemeinsamen Musizieren f├╝r einen guten Zweck ein.
Als Vertreter begr├╝├čte Herr Diakon Eugen Peter die Anwesenden in der voll besetzten Schlo├čberg Pfarrkirche und dankte den Spielleuten f├╝r ihren sozialen Einsatz. Nach der Serenade der Fanfarengruppe des Spielmannszuges begann ein abwechslungreiches und stimmungsvolles Programm.
Das Harfenduo Lilian Gerhofer und Fiona Kent bezauberte mit ihren himmlischen T├Ânen das zahlreiche Publikum. Mit meditativen Rhythmen sorgte die Trommelgruppe ÔÇ×HerzschlagÔÇť f├╝r eine besondere Klangerfahrung. Der schwungvolle Vortrag des Jugendchors Haidholzen unter der Leitung von Klaus Adlmaier zeigte, dass es in unserer Gemeinde viele junge Gesangstalente gibt.

Sebastian Adlmaier, der Dirigent der Blaskapelle Stephanskirchen, brachte mit seinem Posaunenquartett festliche Musik in Form von Chor├Ąlen zu Geh├Âr. Die Mitwirkenden des M├Ąnnergesangsvereins Stephanskirchen begeisterten mit ihren vorweihnachtlichen Weisen ebenso wie die gesanglichen Beitr├Ąge des Damenchors die SoNetten.

Einen besonderen H├Âhepunkt des Benefizkonzerts bildeten die beiden Ch├Âre der Fl├╝chtlinge aus Eritrea und Nigeria. Sie zeigten, dass Musik die Verbindung zwischen Menschen auf der ganzen Welt ohne viele Worte schaffen und somit alle Grenzen ├╝berwinden kann. Auch die Initiatoren des Benefizkonzerts lie├čen es sich nicht nehmen, in unterschiedlichen Besetzungen ihren musikalischen Beitrag zu leisten.
F├╝r einige Nachwuchsspieler war es der erste Auftritt vor gro├čem Publikum und doch spielten sie souver├Ąn und gekonnt ihre Konzertst├╝cke. Die Fanfarenbl├Ąser des Spielmannszuges zeigten die gro├če musikalische Bandbreite des Spielmannszuges ebenso wie die Stammspieler, die mit Hymen wie ÔÇ×AirÔÇť, ÔÇ×Red WineÔÇť und ÔÇ×Highland-CathedralÔÇť f├╝r einen besondern Musikgenuss sorgten.

Momente des Nachdenkens und der Besinnung bot Martina Kotter mit Texten von Pierre Stutz, Ludwig Thoma, Andrea Schwarz, Margarete Walke sowie einem Irischen Segensgebet.

Zur Tradition des Benefizkonzerts geh├Ârt das von allen Mitwirkenden und Zuh├Ârern gemeinsam gesungene Lied ÔÇ×Macht hoch die T├╝rÔÇť, das Martin Reitmeier an der Orgel begleitete.
Anschlie├čend konnten sich die Konzertg├Ąste mit warmen Getr├Ąnken, S├╝├čem aus der traditionellen 'Lebkuchenmanufaktur Robert', leckeren Suppen der Frauengemeinschaft und knusprigen Choco-Crossies, die von den beiden Schlo├čberger Kinderg├Ąrten hergestellt worden waren, st├Ąrken und den gelungenen Konzertnachmittag in geselliger Runde ausklingen lassen.

Der gesamte Erl├Âs des Konzerts und aus dem Verkauf der Speisen und Getr├Ąnke kommt in diesem Jahr den Fl├╝chtlingen im alten Pfarrhaus Schlo├čberg sowie bed├╝rftigen Menschen aus der Gemeinde zugute.

Eingestellt von wildburger am 01 Dezember 2014 15:20:2565535 x gelesen - Drucken
Ausbildung f├╝r musikbegeisterte Erwachsene beim Spielmannszug
NewsZum Januar 2015 bietet der Spielmannszug Stephanskirchen f├╝r alle interessierten Erwachsenen die M├Âglichkeit, eine komplette musikalische Grundausbildung in Theorie und Praxis zu absolvieren. Zur Auswahl stehen viele verschiedene Instrumente wie Spielmannsfl├Âten, Klappenfl├Âten, Fanfaren, Bassfanfaren, Trommeln, Pauken, Percussioninstrumente, Xylophon, Marimaphon, Glockenspiel oder Vibraphon.

Der Spielmannszug stellt hierzu die Leihinstrumente und Noten sowie die Ausbilder zur Verf├╝gung.

Die Stephanskirchener Spielleute sind seit Jahren sehr erfolgreich bei Bayerischen und Deutschen Meisterschaften vertreten und verf├╝gen ├╝ber ein breitgef├Ąchertes musikalisches Repertoire, das von traditioneller Marschmusik ├╝ber brasilianische Rhythmen bis zu Rockmusik reicht.

Die Musik des Spielmannszuges k├Ânnen alle Interessierten live erleben am 29.11. um 16.30 Uhr im Pfarrstadel in Prutting und am 30.11. um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg in Schlo├čberg.

F├╝r alle Fragen steht die Musikalische Leitung des Spielmannszuges Susanne Brucker telefonisch von Montag bis Donnerstag ab 19.00 Uhr unter 08031/73899 zur Verf├╝gung.
Es besteht auch die M├Âglichkeit, freitags ab 19.00 Uhr ins Rote Schulhaus zur Musikprobe zu kommen.

Eingestellt von wildburger am 07 November 2014 18:34:0065535 x gelesen - Drucken
Advent mit dem Spielmannszug Stephanskirchen
VeranstaltungenBald beginnt wieder die ÔÇ×Staade ZeitÔÇť und damit auch die Zeit f├╝r besinnliche Stunden. Die Aktiven des Spielmannszugs Stephanskirchen bieten zu Beginn des Advents zwei besondere musikalische H├Âhepunkte, um sich auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen.

Am 29.11., dem ersten Adventsamstag, laden die Spielleute im Pruttinger Weihnachtsstadel um 16.30 Uhr zu einer ├Âffentlichen Musikprobe ein.
Ein buntes und abwechslungsreiches musikalisches Programm mit vielen musikalischen Leckerbissen
erwartet die Zuh├Ârer.

Eingestellt von wildburger am 06 November 2014 10:21:0865535 x gelesen - Drucken
Benefizkonzert, 17.00 Uhr in der Kirche St. Georg in Schlossberg
VeranstaltungenAm ersten Adventssonntag 30.11., veranstaltet der Spielmannszug um 17.00 Uhr das traditionelle Benefizkonzert ÔÇ×Einstimmung in den AdventÔÇť.
Zu dieser Tradition geh├Ârt es, dass der gesamte Erl├Âs der Veranstaltung f├╝r soziale Zwecke gespendet wird.

In diesem Jahr werden die Einnahmen f├╝r die Unterst├╝tzung der am Ort lebenden Fl├╝chtlinge sowie f├╝r Sozialprojekte der Gemeinde verwendet. Auch in diesem Jahr wirken neben den Nachwuchsspielern, Bl├Ąsern und Stammspieler des Spielmannszuges viele weitere Musikgruppen mit. F├╝r ein breitgef├Ąchertes und ansprechendes Programm sorgen nach derzeitigem Stand

- Anneliese und Klaus Jakubik,
- ein Chor aus Eritrea,
- die Sonetten,
- der M├Ąnnergesangsverein Stephanskirchen,
- ein Nachwuchs-Harfenduo sowie eine
- Trommlergruppe mit meditativen Rhythmen.

Besinnliche Texte zum Nachdenken runden die vielseitigen musikalischen Darbietungen ab.

F├╝r das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Die beiden Schlo├čberger Kinderg├Ąrten stellen in einer Gemeinschaftsaktion Choco-Crossies her, die nach dem Konzert verkauft werden. Die Aktiven bieten selbstgebackene Lebkuchen, w├Ąrmenden Gl├╝hwein und Kinderpunsch an. Die Frauengemeinschaft Schlo├čberg beteiligt sich mit dem Verkauf von leckeren Suppen ebenfalls am Benefizprojekt des Spielmannszuges.

Alle interessierten und sozial engagierten Mitb├╝rger der Gemeinde sind herzlich eingeladen.

Eingestellt von wildburger am 06 November 2014 10:14:2865535 x gelesen - Drucken
Neues vom Spielmannszug
Nach dem August-Endspurt des Stephanskirchener Spielmannszuges mit der Beteiligung am Rosenheimer Herbstfesteinzug und dem Geburtstagsstanderl f├╝r das tatkr├Ąftige Mitglied Hans Kaiser steht den Spielleuten eine ereignisreiche Zeit bevor.

Den Anfang machte Ende September ein Doppelgeburtstag von zwei langj├Ąhrigen Mitgliedern. Maria Potztava feierte ihren runden Geburtstag beim Seewirt in Ecking und wurde mit einem musikalischen Schmankerl ├╝berrascht. In geheimer Mission machten sich die Aktiven des Spielmannszuges an den Simssee auf, um dem Geburtstagskind zu gratulieren. So war die ├ťberraschung und Freude umso gr├Â├čer. Der Zweite Vorstand Stefan Mayer ├╝berreichte ein Pr├Ąsent mit den besten Gl├╝ckw├╝nschen f├╝r das neue Lebensjahr. Anschlie├čend brachten die Spielleute einen bunten Melodienstrauss mit dem Deutschmeistermarsch, Jolly Hunter, Red Coats, Fliegermarsch sowie modernen Rhythmen zu Geh├Âr. Die Jubilarin ├╝bernahm sichtlich erfreut den Dirigentenstab zum St├╝ck March on und zeigte, dass nicht nur ihren aktiven Familienmitgliedern im Spielmannszug die Musik im Blut liegt.

Ebenfalls von den Gl├╝ckw├╝nschen der Spielleute ├╝berrascht wurde das zweite Geburtstagskind des Tages, die Musikalische Leitung Susanne Brucker. Sie hatte das Geburtstagsstanderl f├╝r Maria Potztava dirigiert und wurde anschlie├čend mit Blumen und vielen guten W├╝nschen geehrt.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Mitgliedern des Spielmannszuges in den kommenden Monaten nicht, denn gro├če Ereignisse werfen ihre Schatten voraus:
Am 30.11. veranstalten die Spielleute die traditionelle Einstimmung in den Advent. Dieses Benefizkonzert wird von den Aktiven des Spielmannszuges und vielen weiteren Mitwirkenden musikalisch und mit besinnlichen Texten umrahmt. Der Erl├Âs der freiwilligen Spenden wird auch heuer wieder f├╝r soziale Projekte in der Gemeinde gestiftet.
Bereits jetzt ├╝ben die Nachwuchsspieler ebenso wie die erfahrenen Musikanten f├╝r die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft im kommenden Fr├╝hjahr. Gemeinsam wurden die St├╝cke ausgew├Ąhlt und nun wird bis zur B├╝hnenreife geprobt. Der olympische Gedanke ÔÇ×Dabei sein ist allesÔÇť steht im Vordergrund und doch machen sich die Spielleute berechtigte Hoffnung, bei der Meisterschaft wieder mit vorn dabei zu sein.

Das n├Ąchste Gro├čereignis f├╝r den Spielmannszug steht mit dem 40-j├Ąhrigen Jubil├Ąum am 11. und 12. Juli 2015 bevor. Die Planungen f├╝r dieses Fest laufen bereits auf Hochtouren. Den Anfang macht ein Flohmarkt auf dem Rathausplatz, der mit Standkonzerten von verschiedenen Spielmannsz├╝gen musikalisch umrahmt wird. Die Flohmarktbesucher k├Ânnen auf dem anschlie├čenden Fr├Ąnkischen Weinfest wieder originale Brotzeiten und Geb├Ącke aus Franken sowie qualitativ hochwertige Weine genie├čen. Auch zum Weinfest werden die Spielleute ihr musikalisches K├Ânnen zu Geh├Âr bringen und die B├╝hne am sp├Ąteren Abend einer Live-Band ├╝berlassen. Den H├Âhepunkt des Jubil├Ąumsfests bildet ein Festgottesdienst mit Festzug, zu dem viele Vereine und alle Stephanskirchener bereits jetzt herzlich eingeladen sind.

Eingestellt von wildburger am 11 Oktober 2014 13:01:3465172 x gelesen - Drucken
Wies'n-Einzug 2014
Spielmannszug im August-Endspurt
Zum Ende des August steht f├╝r den Spielmannszug ein Auftritt mit langer Tradition im Terminplan. Der Herbstfesteinzug warf bereits seit mehreren Wochen seine Schatten voraus.
Zur gro├čen Freude der Schlo├čberger B├╝rger marschierten die Spielleute regelm├Ą├čig durch die Stra├čen und unterhielten die Passanten und Anwohner mit flotter Marschmusik. Die Aktiven des Spielmannszuges nutzten die wenigen regenfreien Freitage, um neben der schwungvollen Musik auch das Marschieren zu ├╝ben.
Am Wies'n-Einzug klappte darum alles wie am Schn├╝rchen. Besonders aufgeregt waren die Nachwuchsspieler, die bisher selten vor so gro├čem Publikum spielen durften. Auch sie meisterten ihre Aufgabe mit Bravour. Mit ihren historischen Trachten waren die Musikanten nicht nur eine akustische sondern auch eine optische Bereicherung des Herbstfesteinzugs.
Die Dirigentin und Musikalische Leitung, Susanne Brucker, bewies bei der Auswahl der Musikst├╝cke viel Geschick und mischte gekonnt traditionelle Marschmusik wie den Deutschmeistermarsch, Wien bleibt Wien, Coburger Marsch und Fliegermarsch mit modernen Kl├Ąngen wie Diana, Hi Mister Susa oder Red Coats. Dem kalten und feuchten Wetter zum Trotz begeisterten die Spielleute die Zuschauer mit hei├čen Rhythmen wie Wipe out, Rockin┬┤ Dolls, Californian Beach, Swinging Frogs und dem beliebten Ci Trocadero. Die nahenden dunklen Wolken entluden sich erst nach der offiziellen Wiesn┬┤-Er├Âffnung, so dass die Aktiven des Spielmannszuges nach dem Einzug trocken mit ihren Musikinstrumenten wieder in Stephanskirchen ankamen.

Gleich einen Tag sp├Ąter machten sich die Aktiven auf, um dem langj├Ąhrigen Mitglied und Unterst├╝tzer des Spielmannszuges, Hans Kaiser, ein St├Ąndchen zum runden Geburtstag zu bringen. Nat├╝rlich brachten die Spielleute nicht nur ein Geschenk sondern auch ihre Instrumente mit und bereiteten dem Geburtstagskind mit ihren Darbietungen ein gro├če Freude.
Da Hans Kaisers Tochter, Annette, seit vielen Jahren als aktives Mitglied viel zum Gelingen der Auftritte beitr├Ągt, ist der Jubilar bestens mit der Musik des Spielmannszuges vertraut. So fiel es ihm sehr leicht, den Dirigentenstab zu ├╝bernehmen und gekonnt die Musikst├╝cke zu dirigieren. Mit einem kleinem Umtrunk endete dieses gelungene Geburtstagsst├Ąndchen und damit auch der regenreiche August.

Eingestellt von wildburger am 01 September 2014 17:23:5665535 x gelesen - Drucken
Spielmannszug in Aktion
Der Spielmannszug Stephanskirchen in Aktion !

Mit viel Schwung und Elan starteten die Stephanskirchener Spielleute im Fr├╝hjahr mit den Proben f├╝r neue Instrumentalst├╝cke, die auch bei der n├Ąchsten Bayerischen Meisterschaft im n├Ąchsten Jahr zum Einsatz kommen.














Da traf es sich gut, dass in den vergangenen Wochen einige Auftritte auf dem Terminplan standen, bei denen die neu erlernten St├╝cke vor Publikum zu Geh├Âr gebracht werden konnten.
Die Stephanskirchener Festwoche, veranstaltet vom Trachtenverein und Freiwilligen Feuerwehr, warf bereits einige Wochen ihre Schatten voraus. Sobald es das Wetter erlaubte, marschierten und musizierten die aktiven Mitglieder des Spielmannszuges auf den Schlo├čberger Stra├čen und begeisterten die Zuh├Ârer am Wegesrand.
Anl├Ąsslich der beiden Festz├╝ge stellten die Spielleute erneut ihr K├Ânnen unter Beweis. Vor gro├čem Publikum ├╝berzeugten die Musikanten durch die pr├Ązise Darbietung sowie Vielseitigkeit ihrer St├╝cke, die von traditioneller Marschmusik bis zu modernen Rhythmen reicht. Auch das farbenfrohe Bild der historischen Spielmannstrachten bereitete den zahlreichen Festg├Ąsten viel Freude. Die beiden Auftritte der Spielleute wurden mit begeistertem Applaus das Publikums belohnt.



Kaum war die Festwoche abgeschlossen, gab es f├╝r die Mitglieder des Spielmannszuges erneut ein wichtiges Ereignis zu feiern:
Margret Assbichler, die gute Seele des Spielmannszuges feierte einen runden Geburtstag.
Seit vielen Jahren unterst├╝tzt Margret Assbichler die Spielleute tatkr├Ąftig bei der Gestaltung von Auftritten und Festen. So lie├čen es sich die zahlreichen Aktiven nicht nehmen, ihrem Ehrenmitglied pers├Ânlich zu gratulieren. Bei strahlendem Geburtstagswetter marschierten die Musikanten mit s├╝damerikanischen Kl├Ąngen zur Jubilarin, um ihr einen bunt gemischten Melodienstrauss und Blumen zu ├╝berbringen. Da ihr die Musikst├╝cke des Spielmannszuges bestens vertraut sind, fiel es Margret Assbichler nicht schwer, den Dirigentenstab zu ├╝bernehmen. Sie bewies, dass sie nicht nur eine aktive Unterst├╝tzerin sondern auch eine ├╝beraus talentierte Dirigentin der Spielleute ist.
Der begeisterte Applaus der Musikanten zeigte, wie beliebt Margret Assbichler bei jungen und alten Mitgliedern des Spielmannszuges ist. Nach einem schwungvollen Standerl mit Musikst├╝cken nach Wunsch des Geburtstagskindes, erhielten die Spielleute eine leckere Brotzeit. Auf dem R├╝ckweg zum Vereinsheim zeigten die Trommler mit ihren rhythmischen Kl├Ąngen, dass sie auch ohne Instrumentalbegleitung gro├čen Unterhaltungswert besitzen.










Eingestellt von wildburger am 10 Juni 2014 13:02:1265535 x gelesen - Drucken
Spielmannszug Stephanskirchen auf dem Pruttinger Faschingszug
News
Zur Tradition der Stephanskirchener Spielleute geh├Ârt es, sich an den Faschingsz├╝gen in der n├Ąheren Umgebung musikalisch zu beteiligen.

So war es selbstverst├Ąndlich, dass die aktiven Mitglieder des Spielmannszuges in gro├čer Besetzung auf dem Pruttinger Faschingszug mitmarschierten.

Als gruselige Vampire geschminkt und mit roten und schwarzen Umh├Ąngen schon vom weitem zu sehen, sorgten sie f├╝r Stimmung bei den Zuschauern und Mitwirkenden.
Unter der souver├Ąnen Stabf├╝hrung von ÔÇ×ObervampirÔÇť Susanne Brucker zeigten die Spielleute ihr umfangreiches K├Ânnen.

Zu h├Âren waren vor allem moderne Marschmusik wie Hadbanger, Whipe out, Rocking dolls, Marching Rock, viele mitrei├čende Kl├Ąnge wie den traditionellen Ci Trocadero sowie rhythmisch exakte Solost├╝cke der Trommler. So heizten die Spielleute trotz der k├╝hlen Temperaturen die Stimmung des Publikums an. F├╝r ihre Darbietungen erhielten die Spielleute den begeisterten Applaus der zahlreichen Besucher des Faschingszuges.

Eingestellt von wildburger am 02 Mńrz 2014 23:15:4865535 x gelesen - Drucken
Jahreshauptversammlung
NewsF├╝hrungswechsel im Spielmannszug Stephanskirchen

Zur Tradition der Stephanskirchener Spielleute geh├Ârt es, alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung einzuladen und ├╝ber die Aktivit├Ąten des vergangenen Jahres zu berichten. In diesem Jahr stand dar├╝ber hinaus die Wahl einer neuen Vorstandsriege auf dem Programm.
Dass der Spielmannszug gro├čes Ansehen in der Heimatgemeinde genie├čt, wird vor allem an der Unterst├╝tzung durch die politische Gemeinde sichtbar. So lie├čen es sich die Dritte B├╝rgermeisterin, Frau Annies, und B├╝rgermeister Rainer Auer nicht nehmen, der Versammlung beizuwohnen und damit ihr Interesse an der Arbeit dieses Vereins zu signalisieren.

Die Zweite Vorsitzende Jutta Kagerer begr├╝├čte die Anwesenden und bedankte sich f├╝r das zahlreiche Erscheinen. In einer anschlie├čenden Schweigeminute gedachten die Spielleute ihrer verstorbenen Vereinsmitglieder.
Vorstandmitglied Vroni Betsche berichtete von der Arbeit des F├╝hrungsteams im vergangenen Jahr. Eine besondere Herausforderung war der pl├Âtzliche Wechsel in der Vorstandschaft, der mit dem Interimsvorstand Stefan Mayer gel├Âst werden konnte. Die Vorst├Ąnde bedauern es sehr, dass 27 Austritte aus dem Verein erfolgten. Dabei hinterlassen vor allem die ausgetretenen Spieler aus dem Erwachsenenbereich eine noch nicht zu schlie├čende L├╝cke. Neu in den Spielmannszug wurden dagegen nur 8 Personen aufgenommen.
F├╝r die durchwegs ehrenamtlichen Mitglieder kam eine zeitaufw├Ąndige Aufgabe mit der Umstellung auf das Sepa-Lastschriftverfahren in der Verwaltung der Vereinsbeitr├Ąge hinzu. Noch steht die Zukunft des Vereins bez├╝glich der Besetzung des dritten Vorstandsposten in der Schwebe. Hier hoffen die Verantwortlichen, dass sich eine L├Âsung finden wird. Ferner blickte Vroni Betsche zur├╝ck auf die Einf├╝hrung der Ausbildungspauschale und zog hierbei eine positive Bilanz. Die Nachwuchsspieler sind seither sehr motiviert, auch die Eltern unterst├╝tzen die Arbeit der ehrenamtlichen Ausbilder tatkr├Ąftig.

Die Musikalische Leiterin Susanne Brucker lie├č ein ereignisreiches Jahr Revue passieren, das gepr├Ągt war von der Erweiterung des Repertoires und der Ausbildung der Nachwuchsspieler. Im Lauf des Jahres erfolgten zahlreiche Geburtstags- und Jubil├Ąumsstanderl, Standkonzerte sowie besondere Auftritte auf dem Landesgartenschaugel├Ąnde Rosenheim, dem Klingenden Chiemsee und zum Herbstfesteinzug. Den H├Âhepunkt des musikalischen Jahres aber bildete das Herbstkonzert, bei dem die Spielleute das Publikum mit ihrer hervorragenden Darbietung begeisterten.
Christian Sinnesbichler berichtete anschlie├čend aus seiner Arbeit als Jugendvertreter. Dabei wurde deutlich, dass neben der Musik auch die Gemeinschaft im Spielmannszug einen hohen Stellenwert besitzt. Bei zahlreichen Spiele- und Filmabenden, einem Fu├čballturnier und dem Einstudieren eines Theaterst├╝ckes konnten viele Kontakte untereinander gekn├╝pft und gefestigt werden. Besonders bedankte sich der Jugendvertreter bei Frau Heisl-Wollmann f├╝r die gro├čz├╝gige Unterst├╝tzung der Jugendarbeit.

Ein Blick auf die Finanzen zeigte, dass nicht nur in der Politik sondern auch im Spielmannszug der G├╝rtel enger geschnallt werden musste. Die Ausgaben f├╝r 2013 wurden drastisch reduziert. Gr├Â├čere Reparaturen an Instrumenten und die Erneuerung einiger Trachten sind f├╝r das laufende Jahr vorgesehen, ebenso Ausgaben f├╝r Fahrten und ein ├ťbungswochenende. Die Kassenpr├╝fer Josef Wildburger und Harold Plesch zeigten sich zufrieden mit der Buchf├╝hrung des Spielmannszuges und entlasteten den amtierenden Kassier. Auch die Entlastung des Vorstandes fiel einstimmig aus.

Jutta Kagerer ├╝bernahm die Ehrung der langj├Ąhrigen Mitglieder des Spielmannszuges.
F├╝r f├╝nfj├Ąhrige Vereinszugeh├Ârigkeit wurden geehrt: Anastasia Maoufidis, Franziska Heller, Helen Ruf, Christiane Schwarzer-Sawallisch, Paulina Bernrieder, Celina Mais, Simon Durst, Vivian Betsche und Selina Gebert.
Seit 10 Jahren geh├Âren dem Spielmannszug an: Karin und Alexander Schmid.
F├╝r 15-j├Ąhrige Treue zum Verein wurden geehrt: Barbara Biebl und Julia Stulpe.
Seit 20 Jahren als Mitglied aktiv sind Tobias Straub und Franz Wagner.

Den spannenden H├Âhepunkt der Jahreshauptversammlung bildete die Wahl des neuen Vorstandes.
Andrea Gerhofer wurde als Erste Vorsitzende,
Stefan Mayer zum Zweiten Vorstand gew├Ąhlt.
Das Amt des Kassiers ├╝bernimmt Petra Albach.
Die Aufgabe des Schriftf├╝hrers liegt in den H├Ąnden von Martina Rustige.
Die Musikalische Leitung bleibt in den bew├Ąhrten H├Ąnden von Susanne Brucker, die dieses Amt seit vielen Jahren engagiert und erfolgreich aus├╝bt.
Die langj├Ąhrigen Kassenpr├╝fer Josef Wildburger und Harold Plesch wurden ebenfalls in ihrem Amt best├Ątigt.

Mit dem Dank an die ausscheidenden Vorstandsmitglieder und der ├ťberreichung von Geschenken f├╝r deren Engagement endete der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung.
Abschlie├čend kamen die aktiven Mitglieder zu Wort und brachten ihre W├╝nsche und Anliegen vor.






Das Bild zeigt die neuen und langj├Ąhrigen Vorstandsmitglieder Petra Albach, Susanne Brucker, Andrea Gerhofer, Martina Rustige, Josef Wildburger und Harold Plesch



Eingestellt von wildburger am 31 Januar 2014 19:24:1165535 x gelesen - Drucken
Geburtstagsstanderl f├╝r unsere Kollegin Karin Schmid
Mit Schwung ins neue Lebensjahr
Zum runden Geburtstag ihrer langj├Ąhrigen Querfl├Âtenspielerin Karin Schmid lie├čen es sich die Musikanten des Spielmannszuges Stephanskirchen unter Leitung von Stabf├╝hrer Franz Kotter nicht nehmen, ihrer Vereinskollegin mit einem schwungvollen Standerl zu gratulieren.

Seit ├╝ber 10 Jahren engagiert sich Karin Schmid beim Spielmannszug als Musikantin und absolvierte in dieser Zeit erfolgreich das bronzene und silberne Leistungsabzeichen des Musikverbandes MON. Sie ├╝bernimmt viele organisatorische Aufgaben und wirkt seit 2013 als Ausbilderin des Querfl├Âtennachwuchses aktiv am Vereinsgeschehen mit.

Dies nahmen die Spielleute zum Anlass, Karin Schmid mit einem bunten Melodienstrauss DANKE zu sagen.
Die beliebten Musikst├╝cke Jolly Hunter, Red Coats, California Beach sowie Marching Rock erfreuten das Geburtstagskind und die anwesenden G├Ąste im Gasthaus Schmidmayer und zeigten, dass der Spielmannszug auch in kleiner Besetzung b├╝hnenreife Musik zu Geh├Âr bringt.

Zur Tradition der Spielleute geh├Ârt es, dass die Jubilare selbst zum Taktstock greifen und die Aufgabe des Stabf├╝hrers ├╝bernehmen. So durfte Karin Schmid mit viel Elan den Ci Trocadero Mambo dirigieren und bewies auch hier Taktsicherheit und gro├če Umsicht.
Ihre Leistung wurde mit viel Applaus honoriert.

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Spielleute wieder auf den Heimweg und freuten sich ├╝ber den ersten gelungenen Auftritt im neuen Jahr.

Eingestellt von wildburger am 07 Januar 2014 18:01:0665535 x gelesen - Drucken
Seite 13 von 16 << < 10 11 12 13 14 15 16 >
Navigation
Home
News - Infos
Termine
Fotogalerie
Impressum
Verein
Ereignisse
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Die nńchsten 10 Tage
- Keine

Anmeldung
Benutzername

Pa▀wort



Pa▀wort vergessen?
Fordern Sie hier ein neues an