Spielmannszug Stephanskirchen e.V.
Home · News - Infos · Impressum · Verein 15 Dezember 2019 00:11:47
Positive Bilanz des Spielmannszuges Stephanskirchen
NewsZur Jahreshauptversammlung des Stephanskirchener Spielmannszuges fanden sich im Gasthaus Antretter zahlreiche Ehrengäste sowie aktive und passive Mitglieder ein.
In Vertretung der verhinderten Ersten Vorsitzenden Andrea Gerhofer begrüßte die Zweite Vorsitzende Martina Rustige neben den erschienenen Mitgliedern besonders den Ersten Bürgermeister Rainer Auer sowie den Ehrenvorstand Toni Brucker und die Ehrenmitglieder Hans Brucker und Christa Wildburger.
Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit erfolgte eine Schweigeminute zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder und Angehörigen.

Martina Rustige blickte auf ein arbeitsreiches Vereinsjahr zurück und betonte den überaus guten Zusammenhalt innerhalb des Spielmannszuges. Positiv bewertete sie den Probenfleiß der Musikanten und das Engagement der neu gewählten Jugendvertreter Leonie Schnell, Sebastian Brucker, Nora Kagerer und Christoph Rustige.

Die Zweite Vorsitzende bedankte sich bei Bürgermeister Auer für die tatkräftige und finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde, ohne die die Vereinsarbeit sehr erschwert würde.

Nach einem Ausblick auf die geplanten Aktionen für 2017 übergab Martina Rustige das Wort an den Musikalischen Leiter Franz Kotter. Der Bericht über die musikalische Tätigkeit des Spielmannszuges begann mit einem Dank an die Vorstände, die den Kauf von Musikinstrumenten und neuen Notensätzen ermöglicht hatten. Ebenso bedankte sich Franz Kotter bei seinem weiblichen Dirigententeam für deren großes Engagement. Besonders hob Franz Kotter die Arbeit von Ehrenmitglied Hans Brucker hervor, der das zeitaufwändige Umschreiben der Musikstücke übernahm.
Der Jahresrückblick für 2016 zeigte, dass die Aktiven des Spielmannszuges viele Auftritte in der Nähe wie den Faschingszug in Rohrdorf oder den Herbstfesteinzug in Rosenheim aber auch in der Ferne wie beim Jubiläum in Retzbach oder dem Altstadtfest in Bad Windsheim absolviert hatten. Franz Kotter appellierte in diesem Zusammenhang an alle Spielleute, regelmäßig an den Proben und Auftritten teilzunehmen. Mit 16 neuen Musikstücken stellt der Spielmannszug sein Repertoire im Jahr 2017 beinahe vollständig um, dies erfordere viel Probenfleiß und zusätzliche Übungsnachmittage.
Ziel sei es, alle neuen Stücke am Herbstkonzert 2017 zum Besten zu geben und das Wir-Gefühl innerhalb der Spielleute weiter zu stärken.

Petra Albach gab als Kassier des Spielmannszuges Einblick in die sehr solide finanzielle Situation des Vereins. Trotz der hohen Ausgaben für Noten, Musikinstrumente, Trachten, Ausbildung, Verwaltung und Reisekosten kann der Vorstand positiv in die Zukunft blicken. Dank der Mitgliedsbeiträge und des großzügigen Zuschusses der Gemeinde und des Landesverbandes bleibt der Spielmannszug finanziell gut aufgestellt. Die Richtigkeit dieser Angaben bestätigten auch die beiden Kassenprüfer Harold Plesch und Josef Wildburger. Der von ihnen vorgeschlagenen Entlastung der Vorstandschaft stimmten alle Anwesenden zu.

Nach einem kurzen Ausblick in die weitere Planung für 2017 überbrachte der Erste Bürgermeister Rainer Auer die Grußworte der Gemeinde. Rainer Auer bedankte sich bei allen Verantwortlichen für ihren ehrenamtlichen Einsatz und hob hervor, dass auch die Stephanskirchener Vereine zunehmend unter den Belastungen durch Mitgliederschwund und mangelndem Interesse leiden würden. Umso mehr verdeutlichte er den hohen Stellenwert des Spielmannszuges in der Gemeinde und seinen Stolz auf die erfolgreiche Arbeit der Spielleute. Er wünschte den Aktiven eine Fortführung ihre langjährigen Erfolgsgeschichte und sagte auch für die Zukunft die tatkräftige Unterstützung durch die Kommune zu. Hierfür erhielt Rainer Auer viel Applaus von den Anwesenden

Den Höhepunkt der Jahreshauptversammlung bildete die Übergabe der Musikabzeichen sowie die Ehrung der Jubilare. Das bronzene Leistungsabzeichen für den erfolgreich absolvierten D1-Lehrgang erhielten Lukas Lechner, Celina Schlagmann, Helen Ruf und Franziska Heller. Mit dem silbernen Leistungsabzeichen für die erfolgreich abgelegte D2-Prüfung wurde Franka Schweiger ausgezeichnet.
Celina Schlagmann wurde für ihre fünfjährige Mitgliedschaft geehrt. Eine Ehrennadel für 10 Jahre Mitgliedschaft erhielten Nora Kagerer, Dominik Kagerer und Julia Fleck. Bereits seit 15 Jahren sind Lukas Kotter, Andreas Hofbauer und Korbinian Wiedemann Mitglieder im Spielmannszug. Auf eine 20-jährige Mitgliedschaft blickt Franz Kotter zurück. Eine besondere Ehrung wurde Monika Raß für ihre 35-jährige Mitgliedschaft zuteil.
Anschließend entschieden die Mitglieder, dass der Briefkopf des Spielmannszuges in Zukunft neben dem Spielmannslogo auch das Wappen der Gemeinde Stephanskirchen tragen wird.
Zum Ende der Jahreshauptversammlung bedankte sich Martina Rustige bei den Anwesenden für die Aufmerksamkeit und wünschte einen guten Heimweg.

Eingestellt von wildburger am 20 März 2017 12:21:0614491 x gelesen - Drucken
Navigation
Home
News - Infos
Termine
Fotogalerie
Impressum
Verein
Ereignisse
MoDiMiDoFrSaSo
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Die nächsten 10 Tage
- Keine

Anmeldung
Benutzername

Paßwort



Paßwort vergessen?
Fordern Sie hier ein neues an