Spielmannszug Stephanskirchen e.V.
Home · News - Infos · Impressum · Verein 21 Oktober 2020 05:56:25
Musikalische Weltreise mit dem Spielmannszug Stephanskirchen
VeranstaltungenZum Abschluss seines Jubiläumsjahres veranstaltete der Spielmannszug Stephanskirchen in der voll besetzten und festlich geschmückten Schloßberger Schulturnhalle sein Herbstkonzert.

Diese Räumlichkeiten haben seit der Gründung des Spielmannszuges vor 40 Jahren eine große Bedeutung in der Vereinsgeschichte. Hier fanden die ersten musikalischen Schritte der Spielleute statt, die Turnhalle beherbergt Sommer wie Winter die Aktiven während ihrer Proben und war schon viele Male der Ort für die schwungvollen Konzerte.

Zum aktuellen Konzert kamen neben den Angehörigen der Musikanten und Freunden der Spielmannsmusik auch zahlreiche Ehrengäste. Ehrenmitglied Hans Brucker moderierte den Abend und begrüßte besonders den 1. Bürgermeister Rainer Auer, die Gemeinderätin Margit Sievi, den Vertreter des Landesverbandes Franz Kleisinger sowie die Ehrenmitglieder des Spielmannszuges Margret Assbichler, Hilde und Toni Brucker, Inge Ratzka sowie Christa Wildburger und den ehemaligen Vorstand Karl Wenzel.

Nach der Begrüßung legten die Trommler den Takt für die Spielleute vor, die unter großem Applaus der Konzertbesucher einmarschierten. Hans Brucker lud die Anwesenden zu einer musikalischen Weltreise unter der souveränen Leitung von Susanne Brucker ein, die in den USA mit dem Marsch Washington Post begann und auf den asiatischen Kontinent zum Japanischen Tanz führte.

Nach einem Ausflug nach Spanien mit dem Stück Hasta La Vista ging es mit der Blue Ridge Saga zurück in die USA nach Ohio.

Den Höhepunkt des Konzerts bildete nach der Pause der erste große Auftritt der Nachwuchskinder und setzte die musikalische Weltreise nach Wien fort. Passend zur kleinen Nachtmusik trat der Spielmannsnachwuchs in stilvollen Mozart-Kostümen auf. Mit viel Humor meisterte Dirigentin Susanne Brucker die kleinen Tücken mit den teils "übereifrigen" Musikanten und schaffte es, mit den jungen Spielern eine bewundernswerte Version des Klassikers auf die Bühne zu bringen. Die Anwesenden honorierten diese reife Leistung mit anhaltendem Applaus.
Hans Brucker nahm nun die Konzertgäste auf seiner Reise mit nach Asien zum China-Marsch und weiter nach Südamerika. Mit einem Flug des Condors über die Anden an den Zuckerhut, die Copa Cabana und Bahia zeigten die Spielleute bei Samba-Rhythmen ihr großes Können und vielfältiges musikalisches Repertoire. Vom sonnigen Brasilien ging es weiter in den Norden Europas, nach Schweden. Mit einem schwungvollen Medley fühlten sich viele der Zuhörer in vergangene Zeiten zurückversetzt, als ABBA mit ihrer Musik die Welt begeisterte. Hans Brucker betonte in diesem Zusammenhang, dass es sich bei diesem Potpourri mit bekannten ABBA-Songs um ein Höchststufenstück handelt, das den Spielleuten enorme Leistungen abverlangt. Mit dem Song Call me Al führte die musikalische Reise zurück in die USA. Den Abschluss bildete das gemeinsam von allen Spielleuten und dem Nachwuchs vorgetragene Stück Barinage.
Die begeisterten Konzertbesucher wollten noch nicht nach Hause gehen erklatschten sich mehrere Zugaben. Martina Rustige überreichte in Vertretung der Spielleute einen Blumenstrauss an die Dirigenten Susanne Brucker und bedankte sich für deren Geduld im Vorfeld des Konzerts.

Mit dem Hinweis, dass jederzeit Musikbegeisterte jeden Alters an verschiedenen Instrumenten ausbildet und in den Verein integriert werden, warb Hans Brucker um Nachwuchs für die Zukunft des Spielmannszuges und beendete die musikalische Weltreise.

Eingestellt von wildburger am 22 November 2015 12:15:2923291 x gelesen - Drucken
Navigation
Home
News - Infos
Termine
Fotogalerie
Impressum
Verein
Ereignisse
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Die nächsten 10 Tage
- Keine

Anmeldung
Benutzername

Paßwort



Paßwort vergessen?
Fordern Sie hier ein neues an