Spielmannszug Stephanskirchen e.V.
Home · News - Infos · Impressum · Verein 10 Juli 2020 16:52:54
Stimmungsvoller Adventsbeginn mit dem Spielmannszug Stephanskirchen
VeranstaltungenSeit vielen Jahren engagiert sich der Spielmannszug Stephanskirchen zu Beginn der Adventszeit mit einem Benefizkonzert für bedürftige Menschen der Gemeinde und lud hierzu Musikgruppen aus dem Gemeindegebiet zum gemeinsamen Musizieren für einen guten Zweck ein.
Als Vertreter begrüßte Herr Diakon Eugen Peter die Anwesenden in der voll besetzten Schloßberg Pfarrkirche und dankte den Spielleuten für ihren sozialen Einsatz. Nach der Serenade der Fanfarengruppe des Spielmannszuges begann ein abwechslungreiches und stimmungsvolles Programm.
Das Harfenduo Lilian Gerhofer und Fiona Kent bezauberte mit ihren himmlischen Tönen das zahlreiche Publikum. Mit meditativen Rhythmen sorgte die Trommelgruppe „Herzschlag“ für eine besondere Klangerfahrung. Der schwungvolle Vortrag des Jugendchors Haidholzen unter der Leitung von Klaus Adlmaier zeigte, dass es in unserer Gemeinde viele junge Gesangstalente gibt.

Sebastian Adlmaier, der Dirigent der Blaskapelle Stephanskirchen, brachte mit seinem Posaunenquartett festliche Musik in Form von Chorälen zu Gehör. Die Mitwirkenden des Männergesangsvereins Stephanskirchen begeisterten mit ihren vorweihnachtlichen Weisen ebenso wie die gesanglichen Beiträge des Damenchors die SoNetten.

Einen besonderen Höhepunkt des Benefizkonzerts bildeten die beiden Chöre der Flüchtlinge aus Eritrea und Nigeria. Sie zeigten, dass Musik die Verbindung zwischen Menschen auf der ganzen Welt ohne viele Worte schaffen und somit alle Grenzen überwinden kann. Auch die Initiatoren des Benefizkonzerts ließen es sich nicht nehmen, in unterschiedlichen Besetzungen ihren musikalischen Beitrag zu leisten.
Für einige Nachwuchsspieler war es der erste Auftritt vor großem Publikum und doch spielten sie souverän und gekonnt ihre Konzertstücke. Die Fanfarenbläser des Spielmannszuges zeigten die große musikalische Bandbreite des Spielmannszuges ebenso wie die Stammspieler, die mit Hymen wie „Air“, „Red Wine“ und „Highland-Cathedral“ für einen besondern Musikgenuss sorgten.

Momente des Nachdenkens und der Besinnung bot Martina Kotter mit Texten von Pierre Stutz, Ludwig Thoma, Andrea Schwarz, Margarete Walke sowie einem Irischen Segensgebet.

Zur Tradition des Benefizkonzerts gehört das von allen Mitwirkenden und Zuhörern gemeinsam gesungene Lied „Macht hoch die Tür“, das Martin Reitmeier an der Orgel begleitete.
Anschließend konnten sich die Konzertgäste mit warmen Getränken, Süßem aus der traditionellen 'Lebkuchenmanufaktur Robert', leckeren Suppen der Frauengemeinschaft und knusprigen Choco-Crossies, die von den beiden Schloßberger Kindergärten hergestellt worden waren, stärken und den gelungenen Konzertnachmittag in geselliger Runde ausklingen lassen.

Der gesamte Erlös des Konzerts und aus dem Verkauf der Speisen und Getränke kommt in diesem Jahr den Flüchtlingen im alten Pfarrhaus Schloßberg sowie bedürftigen Menschen aus der Gemeinde zugute.

Eingestellt von wildburger am 01 Dezember 2014 15:20:2523520 x gelesen - Drucken
Navigation
Home
News - Infos
Termine
Fotogalerie
Impressum
Verein
Ereignisse
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Die nächsten 10 Tage
- Keine

Anmeldung
Benutzername

Paßwort



Paßwort vergessen?
Fordern Sie hier ein neues an