Spielmannszug Stephanskirchen e.V.
Home · News - Infos · Impressum · Verein 03 März 2021 01:15:17
Geburtstagsstanderl für Frau Maria Forstner
STANDERL FÜR LANGJÄHRIGEN SPIELMANNSZUGFAN

Obwohl die lange Nacht des Herbstkonzerts den Spielleuten noch in den Knochen steckte, ließen es sich die Aktiven des Spielmannszug Stephanskirchen nicht nehmen, am Tag darauf für eine begeisterte Anhängerin ein Geburtstagsstanderl zu spielen.
Bereits seit 1986 ist Maria Forstner Mitglied im Spielmannszug und hält seither dem Verein die Treue. Sie selbst bezeichnet sich als großen Fan der Stephanskirchener Spielleute und deren Musik. Maria Forstner feierte beim Seewirt in Ecking ihren 80.Geburtstag und wünschte sich für diesen besonderen Tag ein kleines Standkonzert ihres Lieblingsspielmannszuges.
Diesem Wunsch kamen die Spielleute unter der Leitung von Susanne Brucker gerne nach. Da das Standerl im warmen Wintergarten stattfand, gab es keine Probleme mit verwehten Notenblättern oder kalten Fingern. Das trug dazu bei, dass die Musikanten ihre hervorragende Leistung vom Vortag wiederholen konnten. Mit großer Begeisterung lauschten die Jubilarin und ihre Geburtstagsgäste den schwungvollen und abwechslungsreichen Klängen.

So brachten die Spielleute gekonnt und routiniert die Stücke „Redcoats“, „March On“, „Pedro“, „Swingin ́ Frogs“, „Flieger-Marsch“ „Deutschmeister-Marsch“ zu Gehör und erhielten immer wieder einen Szenenapplaus.

Zur Tradition des Spielmannszugs gehört es, den Geburtstagskindern die Stabführung zum Dirigieren von Musikstücken zu übertragen. Diese Aufgabe übernahm Maria Forstner mit großer Freude und zeigte, dass ihr die Musik im Blut liegt. Den Ci Trocadero-Mambo dirigierte die Jubilarin gekonnt und mit sehr viel Schwung. >Anschließend überreichte Vorstandsmitglied Jutta Aigner-Kagerer ein Geburtstagspräsent und gratulierte Maria Forstner im Namen des Spielmannszugs. Auch die Aktiven sprachen der Jubilarin ihre Glückwünsche aus. Belustigt stellte die Jubilarin fest, dass sich der Spielmannszug an diesem Tag fast ausschließlich in weiblicher Hand befand. Die lange Nacht des Herbstkonzerts hatte wohl den männlichen Musikanten mehr zugesetzt.


Eingestellt von wildburger am 05 Dezember 2013 21:20:5235178 x gelesen - Drucken
Navigation
Home
News - Infos
Termine
Fotogalerie
Impressum
Verein
Ereignisse
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Die nächsten 10 Tage
- Keine

Anmeldung
Benutzername

Paßwort



Paßwort vergessen?
Fordern Sie hier ein neues an